#Tool-Empfehlung: Aktienanalysen mithilfe von ORTEX Equity Analytics

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Aufmerksame Leser meines Blogs wissen, dass ich im Allgemeinen sehr zurückhaltend bei Empfehlungen bin. Bei meinen Recherchen nach Wirecard, wo die Aktie, wie wir alle wissen, unter wiederholten Beschuss von Leerverkäufern geraten ist, wurde ich auf ORTEX Equity Analytics aufmerksam gemacht.

Ich bin der Meinung, dass gute Arbeit und Dienstleistung unterstützt und mehr Erwähnung finden sollte. Daher habe ich beschlossen einen kurzen Beitrag über die Funktionalitäten der Plattform zu verfassen. Gleichzeitig bin ich der Meinung, dass diese Funktionalitäten auch anderen Aktionären einen Mehrwert bieten können (insbesondere für Aktionäre von Short-Seller geplagten Unternehmen, wie z. B. aktuell Wirecard oder Varta). Es besteht übrigens die Möglichkeit, sich für eine kostenlose 14-tägige-Testversion anzumelden.

Zum einen bietet die Plattform eine sehr erschwingliche Alternative zum populären Bloomberg-Terminal. Zum anderen besitzt sie einen sehr hilfsbereiten und kompetenten Suppport um den CTO Peter Hillerberg herum, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann (worauf ich persönlich sehr viel Wert lege).

Gleichwohl liegt mein Fokus als „Value Investor“ in erster Linie auf den für mich hilfreichen Funktionalitäten. Die Plattform bietet auch zahlreiche nützliche Tools für „Trader“.

Im Allgemeinen bietet die Plattform u. a. folgende Funktionalitäten an:

  • Unternehmens- und marktrelevante News in Echtzeit
  • Analystenempfehlungen und Kursziele
  • Aktuelle Short-Quoten
  • Insidertransaktionen
  • Tradingsignale (sog. „Alpha Signals“)
  • Charts, Real-Time-Kurse, Marktkurse sowie Handelsvolumen
  • Fundamentaldaten und Unternehmensbewertungen

Im Folgenden will ich am Beispiel von der Wirecard-Aktie auf drei Funktionalitäten mithilfe von Screenshots intensiver eingehen, welche ich unter anderem auch für meinen letzten Wirecard-Artikel auf Seeking Alpha genutzt habe.

Die Startseite für eine bestimmte Aktie sieht folgendermaßen aus:

(Startseite der Aktienanzeige; hier am Beispiel von Wirecard; Quelle: Ortex)

1. Anzeige der aktuellen Short-Quoten und größten Short-Positionen

Eine der wichtigsten Funktionalitäten, welche die Plattform mir persönlich geboten hat, ist eine aktuelle Angabe der Short-Quoten, der Leihgebühren sowie der größten Short-Positionen. Aufgrund der aktuellen Regulierung des hiesigen Kapitalmarktes ist es für Privatanleger nahezu unmöglich. an zuverlässige und aktuelle Daten heranzukommen.

Eine Übersicht, die ich teilweise bereits in meinem Wirecard-Artikel auf Seeking Alpha genutzt habe, ist „Short Interest“. Wie in der Grafik zu sehen ist, sind unter anderem der Aktienkurs im Verhältnis zur aktuellen Short-Quote sowie die Leihgebühren aufgeführt. Weitere interessante Angeben sind die Marktteilnehmer mit den größten Short-Positionen sowie ihre letzten Aktivitäten.

(Short Interest am Beispiel von Wirecard; Quelle: Ortex)

2. Der Aktienkursverlauf im Verhältnis zum Gewinn je Aktie und KGV grafisch dargestellt

Eine weitere Funktionalität, die mir persönlich sehr gefällt, ist die grafische Darstellung des Gewinns je Aktie (blaue Linie) im Verhältnis zur Kursentwicklung. Wie an der folgenden Grafik ersichtlich ist, steigt der Gewinn je Aktie (12-Monate forward EPS) kontinuierlich, während der Aktienkurs teilweise starken Schwankungen unterliegt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis grafisch anzeigen zu lassen (siehe orangefarbene Linie). Im vorliegenden Fall war die Wirecard-Aktie im Dezember 2019 sogar ungefähr so günstig wie zuletzt in 2016 und die Aktie hätte theoretisch Aufholpotenzial auf über €200 (siehe Screenshot).

(Grafische Darstellung von Kurs, EPS und KGV am Beispiel von Wirecard; Quelle: Ortex)

3. Analystenempfehlungen, Kursziele sowie Zuverlässigkeit

Eine weitere spannende Funktionalität der Plattform ist die Übersicht über Analystenempfehlungen und deren Kursziele, wobei auch die historische Genauigkeit der einzelnen Analysten anhand von Ratings dargestellt wird (analog zu meinem TipRanks-Rating). Gleichzeitig wird auch das allgemeine Analysten-Sentiment angezeigt (Buy, Hold, Sell-Ratings; siehe Kasten links oben)

(Analystenempfehlungen, Kursziele sowie Zuverlässigkeit am Beispiel von Wirecard; Quelle: Ortex 

Darüber hinaus gibt es weitere Funktionalitäten, wie z. B. Peer-Group-Vergleich, Fundamentaldaten (Umsatz, Gewinn, EBIT, EPS, FCF etc.), Insidertransaktionen sowie eine Vielzahl von Tradingsignalen.

Hat dieser Beitrag deine Neugier geweckt und du möchtest ORTEX Equity Analytics kostenlos testen? Dann kannst du dich hier für die kostenlose 14-tägige-Testversion anmelden

Hast du schon Erfahrungen mit ORTEX Equity Analytics gemacht oder gibt es andere hilfreiche Tools, die du empfehlen würdest, dann teile sie im Kommentarfeld mit uns!

Dynamische Grüße,


Güner Soysal, 17.02.2020
Real Financial Dynamics

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Die Kolumne dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Offenlegung von Interessenskonflikten: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder mittelbar Positionen in den erwähnten Wertpapieren: WirecardDer Autor beabsichtigt nicht innerhalb von 36 Stunden nach Veröffentlichung direkt oder mittelbar Transaktionen in den erwähnten Wertpapieren zu tätigen. Der Autor bekommt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Vergütung von Ortex Equity Analytics.


Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.