#30: Amazon – Warum Corporate Americas zukünftiger ‚King of Revenue‘ ein must-have für das neue Jahrzehnt ist

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Nachdem Alphabet, wie ich bereits in meinem letzten Artikel dargestellt hatte, Apple als den neuen ‚King of Cash‘ entthront hat, hat Amazon nun Apple in Bezug auf den Umsatz ebenfalls überholt.

Während Walmart aktuell das weltweit größte Unternehmen gemessen am Umsatz ist, handelt es sich im Falle von Apple um das profitabelste Unternehmen Amerikas und bis vor kurzem auch weltweit –  Saudi Aramco hält nun diesen Titel nach seinem kürzlichen Börsengang.

Unter der Berücksichtigung von Amazons Wachstumsraten liegt die Vermutung nahe, dass Amazon bald Walmart und Apple einholen und sogar überholen könnte.

Aus diesem Grund möchte ich im folgenden Artikel auf die Punkte Faktoren eingehen, die Amazon zu einem der vielversprechendsten Investments im neuen Jahrzehnt machen könnten.

In diesem Zusammenhang werde ich auch den potenziellen fairen Wert der Aktie sowie vermeintliche Risiken, Bedrohungen und Schwächen aufzeigen, die Anleger im Hinterkopf behalten sollten.

Klicke auf den folgenden Link, um meinen vollständigen Artikel über Amazon auf der führenden US-Börsen-Community „Seeking Alpha“ zu lesen:
Amazon: Why Corporate America’s Future ‚King Of Revenue‘ Is A Must-Have In The Decade Ahead

Dynamische Grüße,


Güner Soysal, 06.01.2020
Real Financial Dynamics

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Die Kolumne dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Offenlegung von Interessenskonflikten: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder mittelbar Positionen in den erwähnten Wertpapieren: Amazon, Apple, Walmart, AlphabetDer Autor beabsichtigt nicht innerhalb von 36 Stunden nach Veröffentlichung direkt oder mittelbar Transaktionen in den erwähnten Wertpapieren zu tätigen.


Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.