#29: Alphabet – Warum der neue „King of Cash“ ein must-have für Investoren zu Beginn der neuen Dekade ist

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Nachdem Apple für mehr als ein Jahrzehnt den Titel als „King of Cash“ gehalten hatte, wurde das Unternehmen unter anderem vom Google-Mutterkonzern Alphabet entthront.

Alphabet hielt im 3. Quartal 2019 etwa 121 Milliarden Dollar in bar. Der aktuelle Barmittelbestand übersteigt 10 % der Marktkapitalisierung. Außerdem weist das Unternehmen einen solide wachsenden Free Cashflow auf.

Diese Ressourcen könnten, wenn sie effektiv genutzt werden, zu einer Outperformance in den kommenden Jahren führen.

Als neuer ernannter CEO von Alphabet erwarte ich von Sundar Pichai, dass er unter anderem Aktienrückkäufe als wichtiges Instrument nutzt, um die Performance der Aktie zu steigern und den Shareholder Value zu erhöhen.

Dennoch gibt es auch einige Schwachpunkte und Gefahren, die Anleger bei der Investition in die Aktie und bei der Berechnung des fairen Wertes von Alphabet beachten sollten.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um meinen vollständigen Artikel über Alphabet auf einer der führenden US-Börsen-Webseiten „Seeking Alpha“ zu lesen:
Alphabet: Why The New ‚King Of Cash‘ Is A Must-Have Heading Into The Next Decade

Dynamische Grüße,


Güner Soysal, 27.12.2019
Real Financial Dynamics

 

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Die Kolumne dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Offenlegung von Interessenskonflikten: Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder mittelbar Positionen in den erwähnten Wertpapieren: Alphabet, AppleDer Autor beabsichtigt nicht innerhalb von 36 Stunden nach Veröffentlichung direkt oder mittelbar Transaktionen in den erwähnten Wertpapieren zu tätigen.


Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.